Charles de Guignes

Aus dem deutschen Temeraire Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis, dieser Artikel behandelt den Auftritt von Charles de Guignes in der Fiktionalen Buchreihe: Die Feuerreiter Seiner Majestät

Die historische Person De Guignes lebte 1794/95 am Hof des Kaisers von China.

Im Buch

Drachenprinz

De Guignes ist bei Temeraires und Laurences Ankunft in China französischer Gesandter in der Verbotenen Stadt. Er begleitet Lien als diese China verlässt. Vermutlich ist es seinem Enfluss zu verdanken, dass Lien sich Napoleon Bonaparte anschließt.

Drachenwacht

De Guignes hat in Drachenwacht einen kurzen Auftritt als einer der französischen Unterhändler in Loch Laggan.

Drachenglanz

Als Laurence und Temeraire sich in französischer Gefangenschaft befinden, besucht De Guignes sie und dankt ihnen für die Pilze. Er sorgt dafür, dass ihre Gefangenschaft erleichtert wird und vermittelt ein Treffen zwischen Laurence und Napoleon Bonaparte.

Drachengold

Er befindet sich an Bord der Triomphe und verständigt sich mit dem Inka-Drachen Maila auf Quechua. Er bedankt sich bei Laurence, dass dieser seinen Neffen Jean-Claude de Guignes bei einem Angriff nicht getötet hat. De Guignes hat im Zuge der L'égion d'Aille ein Fleur de Nuit-Drachenei erhalten, aus dem sein Drache Geneviève schlüpft. Von seiner Rigorosität und gleichzeitigen Freundlichkeit hat er nichts eingebüßt.

Siehe auch