Eroica

Aus dem deutschen Temeraire Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eroica (ital. "heldenhaft") ist ein Schwergewicht einer nicht genauer genannten Art, er dient im preußischen Luftkorps. Sein Kapitän ist Dyhern. Um den Hals, an den Schulterblättern und an den Rändern seiner Flügel trägt er schwere, übereinanderliegende Knochenplatten.

Biografie

Diese Sektion benötigt Erweiterung.

Skizze von Eroica

Er ist ein Musterbeispiel an preußischer Drachendisziplin und zeigt trotz seiner enormen Größe keine Neigung zur Trägheit. Er ist jederzeit bereit zu einer Drillübung, wie sie bei den Preußen praktiziert werden, und tadelt die anderen Drachen, wenn sie sich nicht genug anstrengen. Von den anderen preußischen Drachen wird er als Anführer geachtet, doch er ist auch Temeraire gegenüber freundlich, aber nicht eifersüchtig. Temeraires Angebot, sein Essen von Gong Su zubereiten zu lassen, übergeht er kommentarlos. Man könnte fast meinen er belächelt die englischen Flieger sogar etwas und fühlt sich ihnen gegenüber auch überlegen.

Eroica wird von den Franzosen in der Schlacht bei Jena und Auerstedt geentert und samt Kapitän und Mannschaft gefangen genommen.

Historische Bezüge

Beethovens 3. Sinfonie, die 1803/04 entstand und Napoleon gewidmet ist, trägt ebenfalls den Beinamen "Eroica". Wenn die Preußen ihrem besten Kämpfer diesen Namen geben, ist das von der Autorin deutlich ironisch gemeint.