Feuerspucker

Aus dem deutschen Temeraire Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Feuerspucker verfügen über die Fähigkeit, einen Flammenstrahl aus ihrem Maul auszustoßen.

Beschreibung

Die Größe und Reichweite des Strahles hängt von der Art des Drachen ab. Der größte Vorteil von Feuerspuckern liegt im Kampf gegen Schiffe. Ein Feuerstrahl kann Segel und Planken in Brand setzen und die Schießpulver-Vorräte eines Schiffes entzünden, so dass dieses explodiert. Die Wirkung eines Feuerspeiers wird in Drachenbrut von Laurence beschrieben, wo er von einer Schlacht auf dem Nil berichtet. Die Franzosen verfügen über die Feuerspuckerart Flamme de Gloire. Die türkischen Feuerspucker sind die Kaziliks. Die spanischen Feuerspucker sind die Flecha del Fuegos. Es gibt keine englischen Feuerspucker, die Engländer bekommen jedoch in Drachenzorn mit Iskierka einen Kazilik als Geschenk der Türken. Auch die Tswana besitzen Feuerspucker, aber diese sind klein und für den Kampf aufgrund mangelnder Reichweite ungünstig. Sie können aber Schmiedefeuer anfachen. Auch die Inka besitzen Feuerspucker, aber auch deren Feuer ist zu flach, rot, das heißt zu kalt, und nicht viel und weit genug. Durch Kreuzung untereinander wird das Feuer meistens stärker, wobei bei nur einem feuerspuckenden Elternteil, diese Fähigkeit nicht immer vererbt werden muss.

Feuerspucken hat nichts mit der Atmung zu tun, die Drachen können atmen und Feuer spucken gleichzeitig. Sie sind in der Lage, sich selbst zu verbrennen. Feuerspucker haben generell einen schwierigen Charakter, der Nachteil ihrer Züchtung, aber sie können alle gut fliegen.

Siehe Auch