Arthur Hammond

Aus dem deutschen Temeraire Wiki
(Weitergeleitet von Hammond)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arthur Hammond ist Beamter des englischen Ministeriums.

Biografie

Er trägt eine Brille, ist von nicht starker körperlicher Konstitution und in etwa 1785 geboren. Hammond hat 8 Geschwister und 36 Neffen und Nichten.

Drachenprinz

Diese Sektion benötigt Erweiterung.

Arthur Hammond ist vom Ministerium als Chinaexperte bestellt. Er ist noch relativ jung, beherrscht aber die chinesische Sprache fließend. Er wird mit Temeraire und Laurence in Drachenprinz mit nach China auf die Reise geschickt. Er soll im Auftrag der englischen Regierung eine Botschaft in China einrichten, um die Wirtschaftsbeziehungen zwischen den beiden Ländern anzukurbeln. Deshalb ist er sehr überrascht und enttäuscht, in der Verbotenen Stadt in der Person De Guignes' bereits einen Vertreter des mit England verfeindeten Frankreich vorzufinden, und von den Chinesen wird er hingehalten. Nachdem Laurence von einer von Prinz Yongxing angeheuerten Mordtruppe überfallen wird und er den Komplott des Prinzen durchschaut, schlägt sich Hammond auf Laurences Seite. Nach der von Hammond vorgeschlagenen Adoption Laurences durch den chinesischen Kaiser erhält er einen Wohnsitz in der Verbotenen Stadt, den Hammond als Vertretungssitz übernehmen darf, als Laurence und Temeraire China verlassen. Damit ist er offiziell britischer Botschafter in China.

Drachengold

Diese Sektion benötigt Erweiterung.

Er verfällt dem Genuss der Koka-Blätter. Churki will ihn und seine ganze Familie in England ihrem Ayllu einverleiben. Er kann nicht gut auf Drachen fliegen und ihm wird dort immer übel und er ist auch sehr ungelenk beim Auf- und Absteigen. Er ist sehr redselig und in gewissen Aspekten auch unempfindlich, beziehungsweise, er bemerkt sie nicht. Wegen seines erfolgreichen Postens in China hat er an Gewicht zugenommen und sein Auftreten hat von gezwungen zu selbstsicher und gelassen gewechselt.

Drachenfeind

Er nimmt Kontakt zu den japanischen Behörden auf, um schnellstmöglich und doch ohne Aufmerksamkeit zu erregen, Laurence wiederzufinden. Er hätte gerne diplomatische Beziehungen nach Japan aufgebaut, aber er scheitert an deren Starrsinn und der begrenzten Zeit. Er organisiert das Treffen in China und verhandelt auch ansonsten mit der dortigen Regierung. Unklar ist, ob er nach Russland vorausfliegt, wenn ja ob mit Churki oder auf einem anderen Drachen oder ob er mit Churki nach Spanien verschifft wird.

Trivia

  • In Drachenflamme wird er einmal Charles Hammond genannt.