Kaneko Hiromasa

Aus dem deutschen Temeraire Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kaneko Hiromasa ist ein japanischer Edelmann, laut Junichiro, seinem Schützling, ein Ronin.

Biografie

Er nimmt Laurence nach dessen Schiffbruch auf und versorgt ihn. Er hat seine Frau und seinen Sohn einst verloren, noch im Kindbett und der Säugling verstarb gleich mit, und zu ihrem Schutz dem Gott der Reisenden, Jizo, einen Eid geschworen, dass er jedem Fremden, der hilflos ist, Hilfe angedeihen lässt. Er besitzt ein großes Haus in der Provinz Chikuzen mit vielen Bediensteten und hebt Ehre egal welcher Art über fast alles andere. Wie alle der gehobenen Gesellschaft spricht er Chinesisch.

Lady Arikawa ist ihm zugeneigt und lässt ihn viel von ihrer Gunst spüren, mehr, als wenn sie nur Freunde wären. Zwar schmälert das ihr Ansehen, was Kaneko ihr auch sagt, aber sie will ihn wohl als dauerhaften Gefährten gewinnen. Er trägt einen Zopf am Hinterkopf und den Rest des Kopfes kahl, nach der gängigen Mode für seinen Stand. Er kann gut kämpfen, mit zwei Schwertern, aber auch in einer waffenlosen Kampfkunst, und fürchtet den Tod nicht, solange er ihn als ehrenhaft betrachtet. Er ist etwa 25kg leichter als Laurence und auch einen Kopf kleiner.

Er ist sehr verzweifelt, genauso wie Lady Arikawa, dass Laurence seine Vorstellungen von Ehre nicht oder nur sehr wenig teilt. Er zieht Dinge immer sehr entschlossen und bis zum bitteren Ende und sei das auch sein Tod durch. Da seine Verpflichtung gegenüber seinem Land gegen seine persönliche Auffassung und seinen Eid steht, den er trotz heftiger äußerer Proteste weiterverfolgt, verliert er mit der Flucht von Laurence nicht nur den Schwertkampf mit ihm, sondern auch sein Ansehen und viel von seiner Ehre. Junichiro, seinen Schützling, verstößt er und zieht sich als gebrochener Mann mit Lady Arikawa zurück.