Meerdrachen

Aus dem deutschen Temeraire Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Meerdrachen beschreiben keine eindeutige Drachenart, sondern sind eine eher unspezifische Zusammenfassung für alle Drachen oder Drachenartige, die im Meer leben.

Biologie

Zu den Meerdrachen gehört der Kiao oder auch Seeschlange genannt, der zwar wild ist und auch wichtige Merkmale eines Drachen, wie Flügel oder Beine, nicht aufweist, aber von den Chinesen als Transportmittel eingesetzt wird. Er ist zumindest so intelligent, dass er sich zähmen und gezielt einsetzen lässt und Freund und Feind zu unterscheiden weiß. Ob er auch als Waffe gegen feindliche Schiffe einsetzbar ist, ohne die eigenen zu verletzen, ist nicht bekannt. Eine Sprache schien noch keiner zu sprechen und ihre Zähmung erfolgt im Wesentlichen über das Bereitstellen von Nahrung und entsprechendem Training. Auch der Siu Riu, auch Sui Riu genannt, kann ein Meerdrache sein. Alle älteren Exemplare dieser Art leben im Meer, die jüngeren im Fluss. Sie haben eine schlangenförmige Gestalt, sind aber eindeutig den Drachen zuzuordnen und wesentlich intelligenter als die Seeschlangen. Sie können wie diese unter Wasser atmen, besitzen ein Mischatemsystem oder können sehr lange die Luft anhalten und sind enorm groß. Da die Siu Riu erst im Meer riesige Ausmaße annehmen, ist zu vermuten, dass sie als Landtiere zu schwer sind, genauso, wie ein Blauwal auch kein Landtier sein kann und durch sein eigenes Gewicht zerquetscht würde. Die Kiao sind wahrscheinlich an Land, aufgrund ihrer Schlangenform und fehlender Beine, bewegungsunfähig, ebenfalls weil sie zu schwer für die normale Fortbewegungsart der Schlangen sind.

Siehe auch