O'Dea

Aus dem deutschen Temeraire Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

O'Dea ist ein ehemaliger Strafgefangener in Australien und gehört zu Temeraires Mannschaft.

Biografie

Er ist schon etwas älter und wirkt grau und aufgedunsen, ist aber nicht ungebildet und wird sogar als mit scharfen Verstand bezeichnet. Er ist Ire und war einmal Anwalt. Er ist bereits 1793 nach Australien verschifft worden und hat das Sterben der Eingeborenen miterlebt. Er war an der Revolution 1798 beteiligt und bekam eine lebenslängliche Strafe. Er trinkt viel Rum, auch wenn es durch regelmäßige Arbeit mit Temeraire weniger wird. Er begleitet Laurence und Temeraire durch Australien und ist bekannt für seine schlechten Vorahnungen, die er stets in poetische Worte kleidet. Er beherrscht ein bisschen die Eingeborenensprache und dient kurzfristig als Übersetzer. Da er einigermaßen lesbar schreiben kann, wird er für die Reise nach Südamerika zum Logbuchführer ernannt.

Er hatte vier Ehefrauen, die alle bereits verstorben sind: Katherine, Felidia, Willis und Kate. Er nennt sie die liebreizendsten Geschöpfe, die er je getroffen hat und er sagt, dass sie sich seiner erbarmt hätten, wobei man nicht weiß, ob das stimmt und er wirklich viel älter war und sie ihn nur aus Mitleid oder Geld geheiratet haben, oder ob er das als Kompliment an ihre große Schönheit im Vergleich zu seiner Durchschnittlichkeit meint.