Tenzing Tharkay

Aus dem deutschen Temeraire Wiki
(Weitergeleitet von Tharkay)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tenzing Tharkay ist ein Halbchinese, über dessen Vergangenheit so gut wie nichts bekannt ist.

Biografie

Sein Vater war ein älterer englischer Offizier und seine Mutter war tibetischer oder nepalesischer Herkunft. Seine Haut ist sonnengebräunt und seine dunklen Augen wirken eher westlich als chinesisch. Er trägt, anders als die Einheimischen, eine Steppjacke und einen runden Hut. Seine Kleidung ist staubig und verschmutzt. Er hat eine Vorliebe für Greifvögel. Er spricht ein vollendetes Englisch, außerdem fließend Chinesisch. Sein Umgangston ist wenig formell.

Drachenzorn

Er wird als Führer von Laurence verpflichtet, als dieser mit Temeraire über den Landweg von China in die Türkei reist. Beim Überqueren des Pamir verliert er seinen Adler. Anfänglich steht Laurence Tharkay äußerst misstrauisch gegenüber. Aber nach vielen überstandenen Abenteuern entsteht zwischen den beiden eine Freundschaft. Er bekommt in der Türkei eine Wunde am Oberschenkel zugefügt, von der er immer eine lange Narbe behalten wird.

Drachenwacht

Da er außer Demane und Sipho der einzige ist, der Durzagh beherrscht, tritt er vorübergehend ins Luftkorps ein und bringt Wilddrachen aus dem Pamir zur Verstärkung des Luftkorps nach England. In Dover macht er den zum Tode verurteilten Laurence ausfindig und bringt ihn auf Gherni zu Jane Roland. Er sagt Laurence ins Gesicht, dass er ein Verräter sei und dass sein Tod nichts daran ändern würde, aber er behandelt ihn mit Respekt und Freundschaft. Er besitzt wieder einen Turmfalken.

Drachenflamme

Tharkay begleitet Laurence und Temeraire freiwillig in die australische Verbannung und leistet ihnen dort gute Hilfe als Spurenleser auf der Suche nach dem gestohlenen Drachenei.

Drachengold

Tharkay wird auf einem Schiff nach Indien mitgenommen, von wo aus er neue Wilddrachen anwerben will und sie nach England bringt.

Drachenfeind

Tharkay kehrt mit Arkady nach China zurück, um Arkady sich über den Zustand seines Eis informieren zu lassen und um neue Instruktionen zu vermitteln. Er und Arkady werden von General Fela gefangen genommen, um als Beweisstücke für dessen Intrige zu dienen. Arkady wird eine Flugfessel angelegt und er kann nur unter großen Schmerzen befreit werden, Tharkay wird in einem Stollenlabyrinth eingesperrt und gefoltert, aber nur so, dass man es von außen nicht sehen kann und er noch als unvoreingenommener Zeuge dem Kaiser gegenüber dienen könnte. Laurence befreit ihn und er hat wohl die Wiedererlangung von Laurences Gedächtnis unterstützt. Tharkay begleitet ihn nach Russland, wo er unter Anderem einen chinesischen Prinzen anstelle von Laurence spielt, damit das russische Oberkommando sie nicht für Hochstapler hält. Er tut das mit der Begründung, dass die chinesischen Gesetze für ihn nicht gelten, da er kein Chinese ist und er außerdem nicht behauptet, ein Prinz zu sein, sondern die Russen einfach ihre eigenen Schlüsse ziehen lässt. Er ist eigentlich bei allen Kampf- und Zivilhandlungen mit Laurence zusammen.

Drachensieg

Tharkay soll bei der Gefangennahme durch die Franzosen als Spion gehängt werden, wird aber gerettet, weil Laurence seinen Gefallen bei Napoleon einlöst. Zurück in England versucht er, sich als rechtmäßigen Erben seines Vaters zu legitimisieren und schafft es auch schließlich. Er besitzt dann ein Anwesen in den Peaks auf das er Temeraire und Laurence nach Kriegsende einlädt. Er hat einen sehr erbosten Cousin, Ambrose, der vorher Erbe gewesen war. Wenn Sara Maden nicht einen Anderen geheiratet hätte, hätte er es jetzt getan.

Trivia

  • Tharkays Vorname Tenzing ist vermutlich eine Anspielung auf den Sherpa, der mit Sir Edmund Hillary zum ersten Mal den Mount Everest bestiegen hat.